Mod Dwarf

Eine bahnbrechende digitale Plattform, vollständig konfigurierbar für alle Ihre Bedürfnisse

Endlose Effekte, Verstärkersimulationen, Synthesizer, Looper, Sequenzer und eine nie dagewesene Patching-Freiheit

Der MOD Dwarf ist komplett frei konfigurierbar, von einfachen Amp Simulationen und typischen Effektketten für Gitarristen und Keyboarder, bis hin zu bizarren, modularen Soundgeneratoren ist alles möglich.

Die Quad-Core 64-Bit-ARM-CPU des MOD Dwarf bietet keine Einschränkungen bei der Anzahl der Geräte, die Sie verwenden können, oder bei der Art und Weise, wie Sie Ihr Signal patchen. Möchten Sie drei Delays, vier Pitch-Shifter, fünf Verzerrer und drei Verstärker im selben Patch?

Kein Problem! Ihre Patches, Ihre Regeln.

Unzählige Rigs zum Mitnehmen

Stellen Sie so viele Pedalboards zusammen, wie Sie wollen, und organisieren Sie sie mit einem Computer oder Tablet.

Navigieren und steuern Sie sie direkt über das Standalone-Gerät oder mit einem MIDI-Controller.

Völlige kreative Freiheit

Bauen Sie komplexe Pedalboards mit einer grenzenlosen und intuitiven grafischen Oberfläche. Jede Art von Routing ist möglich, egal wie komplex, es gibt keine Grenzen.


Öffnen Sie so viele parallele Pfade wie Sie wollen, weisen Sie die Parameter Ihren bevorzugten Controllern zu und genießen Sie die wirklich modulare DNA der MOD-Plattform.

Umfangreiches und wachsendes Plugin-Angebot

Von makellosen und ausgefeilten Simulatoren, die von professionellen Entwicklern erstellt wurden, bis hin zu experimentellen Indie-Granular-Einheiten aus kollektiven Open-Source-Bastlern - der Plugin-Shop hat alles für Sie im Angebot.

Coder und Sounddesigner können ihre eigenen Plugins verwenden und mit anderen teilen.

Plugins für alles

Experimentieren Sie mit den Klassikern oder toben Sie sich mit innovativen Geräten aus, um Ihren Sound zu finden.

Laden Sie Samples, Loops und IR-Dateien.

Verwenden Sie Switcher und Mixer, um den Audiofluss zu steuern.

Anschlussfreudig

Ein kompletter Satz analoger und digitaler IO's erlaubt es Ihnen, fast jedes mögliche Musikinstrument oder Equipment an den MOD Dwarf anzuschließen.

Passt überall

Jeder Musiker hat unterschiedliche Setups und Workflows.

Mit seinen zahlreichen IOs und dem internen Patcher mit freiem Routing kann der MOD Dwarf für alle erdenklichen Situationen eingerichtet werden, von einem einzelnen Pedal in einem traditionellen Gitarrensetup bis hin zu einer Vocal- und Synth-Live-Set-Station.

Ein sehr ausführlicher Bericht von CDM (Create Digital Music) zu dem Dwarf - Englisch - hier

Loopop Review über den MOD DWARF (Englisch)

Anschlüsse

  • Zwei unabhängige 6,35-mm-TRS-Audioeingänge, mit konfigurierbarer Verstärkung von -12 dB bis +35 dB, 1M Ohm Eingangsimpedanz, unsymmetrisch
  • Zwei unabhängige 6,35-mm-TRS-Audioausgänge, mit konfigurierbarer Verstärkung von 0 dB bis -127 dB, symmetrisch oder unsymmetrisch
  • 3,5 mm TRS-Kopfhörerausgang, mit konfigurierbarer Verstärkung von -33 dB bis +12 dB
  • 3,5 mm TRS-MIDI-Typ-A-Eingang und -Ausgang
  • USB-Typ-B-Geräteanschluss für den Anschluss an einen Computer
  • USB-Typ-A-Host-Anschluss für MIDI-Controller, Bluetooth und Flashdrives
  • Control-Chain-Anschluss für MOD-Peripheriegeräte

Lieferumfang

  • MOD Dwarf
  • USB-Kabel
  • Netzgerät
  • USB Stick
  • Gummistreifen
  • Klettstreifen
  • Schutzhülle

Abmessungen:

  • (L x B x H): 105 x 202 mm x 54 mm
  • Gewicht: 0,8 kg
  • Quad-Core ARM A35 CPU mit 1,3 GHz, 1 GB RAM, 8 GB Speicher
  • 3 Endlosdrehregler, 3 Fußschalter (mit LEDs), 3 Drucktasten und eine Menütaste
  • 2,9″ LCD-Anzeige