Expressive E History

Expressive E ist ein junges Unternehmen aus Frankreich, das seinen Anfang im Pariser Forschungslabor "Laboratoire d'Acoustique Musicale" (LAM) nahm. Die Spezialisten untersuchten dort  das "Ondes Martenot", eines der ersten elektronischen Instrumente. Dessen Erfinder Maurice Martenot leistete in den 20er und 30er Jahren des 20. Jahrhunderts wahre Pionierarbeit: Als einem der Ersten gelang es ihm, spieltechnische und physikalische Einschränkungen akustischer Instrumente zu überwinden, ohne dass es seinem elektronischen Instrument dabei an spielerischer Ausdruckskraft mangelte. Der Fokus des Forschungsteams, aus dem sich Expressive E zusammenfand, lag auf dem "touche d'intensité", einem hochsensiblen Druckknopf am Ondes Martenot, mit dem man - analog zum Prinzip eines Bogens bei Streichern - kontinuierlich die Anschlagstärke regeln konnte, bzw. Töne überhaupt erst auslöste.

 

Touché, das erste Produkt von Expressive E, bringt das Konzept des "touche d'intensité" in vielfach erweiterter und verfeinerter Form in die moderne Gegenwart und ist das Resultat jahrelanger Forschung und enger Zusammenarbeit mit Musikschaffenden. Gemeinsam mit der mitgelieferten Software Lié wird jeder Hard- und Softwaresynthesizer um eine Fülle bisher nicht dagewesener Ausdrucksmöglichkeiten erweitert, die sich feinfühlig und intuitiv über den hochwertigen Echtholzskin steuern lassen. Die gesendeten Parameter und die Empfindlichkeit der Sensoren und des Mechanismus lassen sich dabei maßgeschneidert an die Bedürfnisse und Vorlieben des jeweiligen Musikers anpassen.

Multidimensionale Controller

Multidimensionale Controller


Touché

Touché ist ein innovatives Instrument, das dort beginnt, wo herkömmliche Spielhilfen aufhören. Mit Touché erweitern Sie Ihre vorhandenen Hard- und Softwaresynthesizer mit einem Streich um eine Fülle bisher nicht dagewesener Ausdrucksmöglichkeiten.

Mehr Erfahren