V Collection 6

Die All-Stars

Ob analoge Synths, modulare, revolutionäre Digitalsynths, akustische und elektromechanische Pianos, Orgeln oder eine Vintage String Machine: Der Sound der V Collection 6 spannt über 100 Jahre Musikinstrumentengeschichte ein und stellt Ihnen so die Grundzutaten eines jeden Hits aus jedwedem Genre der letzten Jahrzehnten zur Verfügung. Neben den bereits liebgewonnen Instrumenten der bisherigen V Collection 5 kommen brandneu die vier Instrumente DX-7 V, Buchla V, CMI V und Clavinet V hinzu. Die zentrale Anlaufstelle für Sounds aus der gesamten V Collection, Analog Lab, profitiert von einer komplett neuen Bedienoberfläche mit verbessertem Workflow. Die Simulation akustischer Klaviere und Flügel Piano V glänzt mit einer im Detail überarbeiteten Engine und drei neuen Pianomodellen.

Weitergedacht und weitergebracht

Jedes in der V Collection 6 enthaltene Instrument wurde nicht nur detailgetreu nachgebildet, sondern von Arturias Entwicklern mit Zusatzfunktionen versehen, die weit über das hinausgehen, was die Originale zu leisten im Stande waren: Spielen Sie klassische Monosynths mehrstimmig; freuen Sie sich über zusätzliche Oszillatoren, LFOs und Arpeggiatoren, experimentieren Sie mit diversen Bodentretern. Speichern Sie Ihre Kreationen im bequemen, tagbasierten Soundbrowser und greifen Sie über Analog Lab 3 auf alle Einzel-Engines der VC6 zu. Die V Collection ist ein wahrgewordener Traum für Sounddesigner.

Unbegrenzte Spielfreude

Aber auch wenn Sie lieber spielen, statt zu schrauben, kommen Sie mit V Collection 6 voll auf Ihre Kosten: Enthalten sind über 6500 Presetsounds, die von einigen der weltweit talentiertesten Sounddesigner weltweit angefertig wurden und unbegrenzten Spielspaß in allen Genres garantieren. Das genügt Ihnen nicht? Dann statten Sie dem integrierten Sound Store einen Besuch ab. Hier können Sie Soundlibraries bekannter Künstler, aber auch Tribute-Libraries beziehen, die speziell nach dem Vorbild Ihrer Lieblingssynths oder Lieblingskeyboarder programmiert wurden.

Immer die Übersicht behalten

Sie sind sich nicht sicher, ob in Ihrem neuen Track das Stage-73 oder das Wurli die bessere Figur machen würde? Ob ein SEM, der CS-80 oder ein Prophet das passendere Feeling bringt?

Kein Problem, denn in der mitgelieferten Software Analog Lab 3 werden die Fäden der 20 Einzelinstrumente in einem leicht zu bedienenden und übersichtlichen Interface zusammengefasst. Hier erhalten Sie Zugriff auf die über 6500 Sounds umfassende Gesamtlibrary der V Collection 6 und können diese bequem nach Kriterien filtern und sogar intern Layers und Splits erstellen.

In V Collection 6 enthalten sind die folgenden Klangengines:

  • Buchla Easel V, Synth-Pionier von der amerikanischen Westküste (Music Easel) (NEU!)
  • CMI V, Nachbildung des ersten und legendären digitalen Samplers (Fairlight) (NEU!)
  • DX7 V, FM-Synthese in leicht bedienbarer Form (NEU!)
  • Clavinet V, Der elektromechanische Klassiker (NEU!)
  • B3 V, die Tonewheel-Orgel schlechthin
  • Farfisa V, die italienische Charakter-Orgel
  • Synclavier V, das sündhaft teure Digitalsynth-Monster der 80er
  • Stage-73 V, das beliebteste elektromechanische Piano
  • Piano V, die seit 300 Jahren unangefochtene Nummer 1 der akustischen Tasteninstrumente
  • Modular V, das vollmodulare Urgestein der V-Collection
  • Matrix-12 V, der König der polyfonen Analogsynths
  • Jup8 V, satte Flächen und packende Leadsounds aus dem Analogklassiker von 1981
  • CS-80 V, das revolutionäre Design eines japanischen Multikonzerns
  • ARP2600 V, der Halbmodulare aus dem Koffer mit enormer Klangvielfalt
  • Mini V, der legendär phatte Monosynth aus den 70ern
  • SEM V, eines der ersten separaten Synthmodule der Welt
  • VOX Continental V, die Hit-Transistororgel der 60er
  • Solina V, die klassische String Machine
  • Prophet V, der analoge Prophet V und der digitale Prophet VS in einem Instrument
  • Wurlitzer V, das Reedpiano mit prägnantem Sound
  • Alle Instrumente als Standalone-Version und als Plug-In nutzbar (VST, AU, AAX und NKS)
  • Neue Soundbrowser für den schnellstmöglichen Zugriff
  • Hochauflösende, skalierbare Grafikoberflächen, selbst für 4k-Displays
  • Einheitliches Interface für Browsing & Editing (Speichern, Import, Export...)
  • Leichtes MIDI-Mapping mit jedem Keyboardcontroller
  • Unkomplizierte Installation und bequemer Lizenzmanager: Arturia Software Center (ASC)
  • Über 6000 hochwertige und innovative Soundpresets
  • Analog Lab 3 - Alle Klänge der V Collection 6 abrufbar über ein einziges Interface
  • Arturias proprietäre Technologie TAE® garantiert, dass sich jedes nachgebildete Analoginstrument exakt wie das Original verhält.
Lieferumfang der Box-Version:
• Gedrucktes Handbuch (ausschließlich Englisch und Japanisch)
• Registration-Card
• USB-Drive mit Installationsdateien
• Quickstart-Sheet
 
Systemvoraussetzungen:
WIN 7+ oder macOS X 10.10+ (nur 64 Bit), mind. 4 GB RAM, 2 GHz CPU und 8 GB freier Festplattenspeicher
 
Unterstützte Formate:
Standalone, VST / VST3 / AAX / AU / NKS