Home > Home > Expressive E
suche

EXPRESSIVE E - NEWSMELDUNGEN
 

Playing with Touché - Manolì, Anthony, Florian

Expressive E hat ein neues Video veröffentlicht, in dem Manolì Avgoustinatos, Anthony Giordano und Florian Rossi (u.a Musiker des Weltstars Stromae) eindrücklich zeigen, wie der multidimensionale Controller Touché neue Klangwelten für die unterschiedlichsten Musiker eröffnet.




Der multidimensionale Performancecontroller Touché ist das erste Produkt von Expressive E und kann von qualifizierten Fachhändlern in Deutschland und Österreich ab sofort über Tomeso e.K. bezogen werden.

   

Tomeso übernimmt exklusiven Vertrieb von Expressive E

30. Mai 2017 - Paris, Frankreich / Mannheim, Deutschland
Expressive E und Tomeso verkünden neue Vertriebspartnerschaft in Europa: Tomeso e.K. übernimmt ab sofort den Exklusivvertrieb der Produkte von Expressive E in Deutschland und Österreich.

„Expressive E haben uns bereits mit ihrem ersten, unkonventionellen und clever durchdachten Produkt von Ihrer Innovationskraft überzeugt. Spielt man mit Touché, bemerkt man sofort die Expertise und die Liebe zum Detail, die das junge Team in die Produktentwicklung steckt.”, kommentiert Frank Orlich, Inhaber von Tomeso e.K., den erfolgreichen Vertragsabschluss.

Roméo Verlet, Sales Director von Expressive E: „Wir freuen uns, für die Distribution unserer Produkte in Deutschland und Österreich mit Tomeso zusammenarbeiten können. Das Team kennt unsere Produkte von Grund auf und wir sind uns sicher, mit ihnen den richtigen Markenbotschafter für die vor uns liegenden Jahre gefunden zu haben.”

Der multidimensionale Performancecontroller Touché ist das erste Produkt von Expressive E und kann von qualifizierten Fachhändlern in Deutschland und Österreich ab sofort über Tomeso e.K. bezogen werden.

   
EXPRESSIVE E HISTORY

Expressive E ist ein junges Unternehmen aus Frankreich, das seinen Anfang im Pariser Forschungslabor "Laboratoire d'Acoustique Musicale" (LAM) nahm. Die Spezialisten untersuchten dort  das "Ondes Martenot", eines der ersten elektronischen Instrumente. Dessen Erfinder Maurice Martenot leistete in den 20er und 30er Jahren des 20. Jahrhunderts wahre Pionierarbeit: Als einem der Ersten gelang es ihm, spieltechnische und physikalische Einschränkungen akustischer Instrumente zu überwinden, ohne dass es seinem elektronischen Instrument dabei an spielerischer Ausdruckskraft mangelte. Der Fokus des Forschungsteams, aus dem sich Expressive E zusammenfand, lag auf dem "touche d'intensité", einem hochsensiblen Druckknopf am Ondes Martenot, mit dem man - analog zum Prinzip eines Bogens bei Streichern - kontinuierlich die Anschlagstärke regeln konnte, bzw. Töne überhaupt erst auslöste.

Touché, das erste Produkt von Expressive E, bringt das Konzept des "touche d'intensité" in vielfach erweiterter und verfeinerter Form in die moderne Gegenwart und ist das Resultat jahrelanger Forschung und enger Zusammenarbeit mit Musikschaffenden. Gemeinsam mit der mitgelieferten Software Lié wird jeder Hard- und Softwaresynthesizer um eine Fülle bisher nicht dagewesener Ausdrucksmöglichkeiten erweitert, die sich feinfühlig und intuitiv über den hochwertigen Echtholzskin steuern lassen. Die gesendeten Parameter und die Empfindlichkeit der Sensoren und des Mechanismus lassen sich dabei maßgeschneidert an die Bedürfnisse und Vorlieben des jeweiligen Musikers anpassen.

| | | | | |