Home > Home > MODARTT > Pianoteq Instrumente > KIViR Add On (gratis) > Clavichord
suche

 Pianoteq Neupert Clavichord





Neupert Clavichord

Das Anfang des 14. Jahrhunderts erfundene Clavichord, ist ein Vorgänger des Klaviers und des neueren Clavinets. Es ist ein populäres Instrument um Musik aus der Renaissance oder der Barockzeit zu spielen, kann aber auch in anderen Musikstilen wie z.B. bei Aufnahmen von Oscar Peterson, Keith Jarret, Tori Amos und den Beatles gehört werden.

Die Mechanik des Clavichords ist unter allen Tasteninstrumenten einzigartig. Das Clavichord produziert die Töne, indem es Messing- oder Eisensaiten mit kleinen Metallblättern schlägt, die Tangenten genannt werden. Das Clavichord wird auch als eines der intimsten Tasteninstrument bezeichnet, da der Spieler den Anschlag, Dauer, Lautstärke und einen subtilen Vibrato Effekt, der Bebung genannt wird, direkt durch Tastendruck kontrollieren kann.

Pianoteqs Neupert Clavichord Modell ermöglicht die Simulation der originalen Clavichord Bebung wenn eine Tastatur mit Aftertouch verwendet wird. Dank des Physical Modellings bietet dieses Add-On viele zusätzliche Variationen. Dazu gehört auch eine double choir Version, die auf 88 Tasten mit Pedal Unterstützung erweitert wurde. Getestet wurde das Clavichord Modell von dem Produzenten Guy Sigsworth, der Clavichords bei Aufnahmen zu einigen Björk Alben eingesetzt hat.

Dieses Modell basiert auf einer von Neupert gebauten „Modell Philipp Emanuel Bach" Kopie aus dem Jahr 1941. Dieses Clavichord ist im Besitz von Schloss Kremsegg, Österreich und erweitert erneut Pianoteqs KIViR Instrumenten-Sammlung.

Kostenloser Download für registrierte Anwender
KIViR Projekt
MODARTT ist Förderer des KIViR Kultur-Projekts dessen Ziel es ist, digitale Abbilder von Instrumenten zu schaffen, die in verschiedenen Museen weltweit ausgestellt sind. Pianoteqs Technologie wird hierbei eingesetzt, um den Besuchern spielbare Modelle der historischen Instrumente zugänglich zu machen.

Das KIViR (Keyboard Instruments Virtual Restoration) Projekt befasst sich mit der Restauration historischer Museums- Instrumente, die wegen ihres Allgemein- zustandes nicht mehr zufriedenstellen gespielt werden können. Mit dem KIViR Projekt sollen diese historischen Schätze wiederbelebt und damit für die Besucher hörbar und erfahrbar werden.

MODARTT befasst sich hauptsächlich mit der virtuellen Restauration von Tasten-Instrumenten mit schwingenden Saiten, wie zum Beispiel dem Klavier oder Cembalo. Ob das Projekt auf andere Klangerzeugungen erweitert werden kann, wird zurzeit geprüft.

Teilnehmende Museen sind aktuell das Schloss Kremsegg in 4550 Kremsmünster, Österreich und das Händel Haus, 06108 Halle, Deutschland.
| | | | | |