Home > Home > Arturia
suche

ARTURIA - NEWSMELDUNGEN


Origin kommt bald ...
Anlässlich der AES Convention in San Francisco hat Arturia den Beginn der Origin Erstauslieferung verkündet. Bitte lassen Sie sich durch diese (etwas verfrühte) Meldung nicht irritieren, es sind noch keine Geräte im Handel erhältlich. Wir erwarten vielmehr Ende Oktober unsere erste kleine Lieferung.

Auch die Verhandlungen über die endgültigen Preise liefen bis zur letzten Minute, die unverbindliche Preisempfehlung liegt nun bei 2490,- Euro.
Zurzeit sind sowohl ein hochwertiger Prospekt und eine zusätzliche Origin Website in Arbeit. Für zeitnahe Infos zum Origin oder zu Terminen mit Demos bei Ihrem Händler vor Ort bestellen Sie einfach unseren allgemeinen Newsletter . ... stay tuned!

 

Analog Factory: Neue Version 2.2.1
Arturia veröffentlicht die neue Version 2.2 der Analog Factory mit neuen und praktischen Funktionen. Das kostenlose Upgrade ist für alle Anwender der Versionen 1 und 2, sowie für Besitzer der Analog Factory Experience als Download verfügbar.

Neue Features:
* 4 LCDs zeigen nun die Funktion der "Key parameter" Regler an.
* Performance Parameter sind jetzt pro Sound editierbar, darunter Polyphonie, Pitchbend Range, Voice Modus (mono, unison, poly), Schrittweite des Step-Sequenzers und die MIDI Synchronisation der LFOs.
* Alle Sounds reagieren nun auf das Modulationsrad

Bug Fixes:
* Kompatibilitätsprobleme der Mac Power PC Version als Audio Unit
* Kompatibilitätsprobleme in Pro Tools unter Mac OS X Leopard
* Fehlerhafte Anzeige der Reglerwerte beim Einsatz als PlugIn unter Verwendung des Analog Factory Experience Keyboards
* Hörbare Werte-Schritte beim Steuern des Filter Cut-Off
* Kompatibilitätsprobleme bei Computern mit bestimmten Graphic-Karten unter Mac OS X Leopard
* Mögliche Abstürze unter Logic und Live 6 / Live 7
* Menüleiste unter Mac OS X an den korrekten Platz verlegt

UPDATE: Bitte diese neue Version 2.2.1 erneut instalieren! in Version 2.2 hatte sich ein schwerwiegender Fehler in der Jupiter-8V Engine eingeschlichen. 

Die Demoversion mit 137 Sounds wurde ebenfalls aktualisiert.

Großes Arturia Sommer-Special:

Die große "eins kaufen - eins gratis" Aktion war ein voller Erfolg. Viele Kunden haben dieses Angebot genutzt und zwei Instrumente zum Preis von einem erhalten. Auch wenn die Aktion bereits offiziell beendet wurde, so sind jetzt zum Teil noch Pakete mit Gutscheinen im Fachhandel erhältlich, und natürlich behalten diese Gutscheine auch nach der Aktion ihre Gültigkeit! Fragen Sie jetzt Ihren Händler nach den Aktions-Paketen, bevor diese vergriffen sind!

Wie erhalte ich den Gutschein?
Der Gutschein liegt allen Instrumenten bei: Moog Modular V, CS-80 V, Minimoog V, ARP 2600V, Prophet V, Jupiter-8V, Analog Factory 2 und BRASS

Der V-Collection, Analog Factory Experience und Storm 3 liegt der Gutschein nicht bei

Welche Gratis-Instrumente stehen zur Auswahl?
Zur Auswahl stehen: Prophet V, Jupiter-8V, Analog Factory 2 und BRASS

Wie erhalte ich den benötigten Syncrosoft USB Dongle?
Für das Gratis-Instrument wird ein Syncrosoft USB Dongle benötigt, deshalb liegt dieser allen Promo-Produkten bei, also auch den Produkten, die eigentlich keinen Dongle benötigen würden (z.B. Minimoog V)

Wie erkennt man die Promo-Produkte?
Der Gutschein ist in der Verpackung eingeschweißt und von außen deutlich zu erkennen

Wie komme ich an mein Gratis-Instrument?
Nach dem Kauf können Sie eine spezielle Seite (in deutscher Sprache) auf der Arturia Homepage aufrufen und dort den Promo-Code eingeben. Die Lizenz für das gewählte Instrument wird dann auf den Syncrosoft Dongle übertragen und der Installer steht zum Download bereit. Mit der erfolgten Übertragung der Lizenz, verfällt der Promo-Gutschein und die Aktion ist abgeschlossen.

ARTURIA HISTORY:

Im Juni 1999 gegründet, veröffentlichte das junge Softwarehaus Arturia bereits im Dezember 1999 die erste Version der sehr erfolgreichen Music Studio Software Storm. Hierfür erhielt Arturia weltweit zahlreiche Auszeichnungen und erweiterte Storm regelmäßig um leistungsfähige Features. Mit der aktuellen Storm Version 3.0 wurde im Juni 2004 das Konzept komplett überarbeitet und um viele neue Details erweitert.

Im März 2003 wurde Arturias erstes Synthesizer Plug In basierend auf der neu entwickelten TAE (True Analog Emulation) Technologie veröffentlicht: der Moog Modular V. Die TAE Technologie erlaubt erstmals eine bessere Reproduktion analoger Oszillatoren und Filter und bietet auch bei hohen Frequenzen eine Aliasing freie Wiedergabe. Im Oktober 2003 stellte Arturia einen weiteren virtuellen Synthesizer mit TAE Technologie vor. Der CS-80 V ist eine detailierte Nachbildung des Yamaha Klassikers CS-80. Mit dem Minimoog V (Anfang 2004), dem ARP 2600 V (Dezember 2004) und dem Prophet V (März 2006) folgten schon bald weitere Emulationen klassischer analoger Synthesizer. Diese Produktreihe fand 2007 mit der Veröffentlichung des Jupiter-8V und der V-Collection ihren vorläufigen Höhepunkt.

In Zusammenarbeit mit dem bekannten Forschungsinstitut IRCAM in Paris bietet Arturia seit Ende 2005 neue Instrumente basierend auf Physical Modelling an. Des erste Programm mit dieser Technologie ist BRASS, das die Blasinstrumente Trompete, Saxophon und Posaune virtuell nachbildet.

Mit dem Origin hat Arturia seinen ersten Synthesizer vorgestellt, der nun das Beste aus dem Bereich Software mit den Vorteilen eines Hardware-Instruments verbindet.

| | | | | |